Mehr als 25.000 Spendern in 15 Jahren ist zu verdanken, dass für Menschen mit Schlaganfall oder Schädel-Hirn-Verletzungen die so wichtige neurologische Nachsorge möglich ist und dass Angehörige im Verein zweitesLEBEN e.V. eine kompetente Anlauf- und Beratungsstelle haben.

Ihnen allen, liebe Spender und Unterstützer, herzlichen Dank für die Großherzigkeit, Ihre vielfältigen Spendenideen und für Ihr Engagement, das beispiellos und unermüdlich ist.

Danke

Der Katholische Frauenbund Parsberg sammelte Spenden und verteilte sie an soziale und caritative Einrichtungen.

Weiterlesen

Moe zauberte im Theater des Spitalkellers für die Zuschauer und vor allem für das zweiteLEBEN.

Weiterlesen

Ein Großteil der Mitarbeiter des E.ON-Konzerns in Deutschland und deren Regensburger Tochterfirma Bayernwerk AG verzichtet beim Gehalt dauerhaft auf die Auszahlung der Rest-Cent-Beträge.

Weiterlesen

Herr Schimbera wollte zu seinem 60. Geburtstag keine sonstigen Geschenke, sondern von seinen Freunden und Gästen Spenden für den Verein zweitesLEBEN e.V.

Weiterlesen

Der Katholische Frauenbund Deuerling-Waldetzenberg feierte sein 50-jähriges Gründungsfest.

Weiterlesen

Seit Jahren unterstützt RTG den Verein zweitesLEBEN. So auch mit Spenden aus der Eröffnungswoche des Marinaforums.

Weiterlesen

Der InnerWheel Club Regensburg, ein Serviceclub rein weiblicher Natur, sammelte wieder Spenden und setzte seine Tradition der Unterstützung karitativer Organisationen und Projekte in Regensburg der letzten Jahre fort.

Weiterlesen

Auch in diesem Jahr fand in der Pfarrkirche St. Johannes in Hemau fand ein Motorradgottesdienst bei herrlichstem Wetter statt.

Weiterlesen

Eine Gruppe Frauen aus Kelheimwinzer bastelte und verkaufte Palmbüschel und spendete, wie auch schon im vorigen Jahr, den Erlös zugunsten des Vereins zweitesLEBEN e.V.

Weiterlesen

Frau Ebner aus Poing verkaufte vor Ostern ihre begehrten in liebevoller Handarbeit angefertigten Palmsträußchen und -Kränzchen, die in der Kirche geweiht werden und anschließend zum Verkauf angeboten werden.

Weiterlesen